Oper findet Stadt!

Community Oper als Schnittstelle zwischen zeitgemäßer Musikvermittlung und Kunst!

Im September 2018 veranstaltete der Verein Community Oper Freiburg e.V. ein Symposium unter dem Titel „Oper findet Stadt“! in Kooperation mit dem netzwerk junge ohren und dem Regionalen Arbeitskreis Musikvermittlung Südwest.

 

Humboldtsaal im Freiburger Hof

Programm:

11:00 Uhr

 

Begrüßung und Informationen zum Ablauf
Lydia Grün (netzwerk junge ohren) und
Thalia Kellmeyer (Community Oper Freiburg e.V.)
11:15 Uhr

 

Projekteinführung: Konzept, Hintergrund, Perspektive der Straßenbahnoper
Thalia Kellmeyer, Jan F. Kurth und Team (Community Oper Freiburg e.V.)
12:15 Uhr Pause
13:00 Uhr

 

 

 

 

Podium:„Partizipation & Oper & Stadtraum – wie lebendig kann Musiktheater sein?

Mit: Ludger Engels (Opern- und Theaterregisseur), Miriam Tscholl (Leiterin der Bürgerbühne am Staatsschauspiel Dresden), Barbara Balba Weber (Hochschule der Künste Bern)

Moderation: Lydia Grün (netzwerk junge ohren)

14:15 Uhr

 

 

 

 

Podium: „Interkultur & Kommune – sozialräumliche Aspekte für die Musik (Theater) – Vermittlung“ 

Mit: Alicia de Banffy-Hall (Community Music München), Mustafa Akca (Komische Oper Berlin, Laila Koller (E-WERK, Freiburg), Besetzung tbd

Moderation: Veit B. Arlt (Community Oper Freiburg e.V.)

15:30 Uhr Pause
17:30 Uhr Besuch der öffentlichen Voraufführung Straßenbahnoper  „OPERAtion Breisgauland 2048“ 
ca. 18:15 Ende

Eine Kooperation der     und dem 

Erste Probenphase im Februar 2018 –  Fotos: Franz Hawks und Ljubi Kimpanov
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
ArrowArrow
Slider
Erste Schritte zum Projekt – Fotos: Christiane Stieff
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
ArrowArrow
Slider