„Community Oper Freiburg“

Die Wurzeln des Opernchores liegen in den Projekten „Aufbruch“, „Attaca“ und „Die Gute Stadt“.  Sie alle waren am Freiburger Theater vom Team der Musikvermittlung unter der Leitung von Thalia Kellmeyer und der Intendanz von Barbara Mundel im Zeitraum 2014 – 2017 umgesetzt und auf die Bühne gebracht worden.

Mitte 2017 initierte Thalia Kellmeyer ein unabhängiges Ensemble namens Community Oper Freiburg mit den Sängerinnen und Sängern der vorangegangenen Projekte , welche sich im Herbst 2017 zum eingetragenen Verein etablierte. Die Idee war, einen interkulturellen (Laien-) Opernchor zu gründen und mit diesem partizipative,  innovative Musiktheaterprojekte zu entwickeln und umzusetzen.  

Bereits im Januar 2018 entstand die Idee zum ersten Projekt: eine Oper in der Straßenbahn! Die Anfangsprobezeit bestand zunächst aus dem Sammeln inhaltlicher Ideen für dieses Projekt, aus musikalischen Improvisationen und szenischen  Übungen. Hierbei wurde nicht vorgespielt und nachgesungen – jede/r konnte, durfte, sollte die eigenen Ideen einbringen und nach wenigen Wochen waren die Grundsteine für das erste Musiktheaterprojekt gelegt.

previous arrow
next arrow
Slider